#6 Unternehmen stärker einbeziehen

#6

„Ich würde es als absolute Bereicherung empfinden, wenn wir die Erfahrung und die Kreativität der regionalen Unternehmerinnen und Unternehmer stärker nutzen“

Melanie Rocksien-Riad, von SPD und BÜNDNISGRÜNEN unterstützte Kandidatin für die Oberbürgermeister*innenwahl in Stralsund, will Unternehmen im Falle eines erfolgreichen Wahlausgangs stärker in die Entscheidungsfindung zu wirtschafts- und stadtpolitischen Themen einbeziehen. Am Rande eines Besuchs der IHK, in dessen Rahmen sie ein Gespräch mit Jens Rademacher, dem Leiter der Stralsunder Geschäftsstelle, geführt hatte, sagte sie:

„Mittelstand und die vielen kleinen inhaber*innengeführten Unternehmen sind eine tragende Säule der wirtschaftlichen Entwicklung in der Hansestadt Stralsund. Ich würde es als absolute Bereicherung empfinden, wenn wir die Erfahrung und die Kreativität der regionalen Unternehmerinnen und Unternehmer stärker nutzen. Deren Rat und Einschätzung etwa bei der Wirtschaftsförderung, beim Stadtmarketing, in der Stadtentwicklung oder im Bereich geplanter Innovationsprojekte zu hören, halte ich für sinnvoll und notwendig.
Ich beabsichtige, Unternehmen, die Mittelstandsvereinigung, IHK und Wirtschaftsverbände bereits Anfang des kommenden Jahres einzuladen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Dabei soll es nicht nur einen Gedankenaustausch geben. Ich möchte mit den Unternehmerinnen und Unternehmern auch zu wichtigen Stadtthemen beraten und diskutieren, etwa zu Fragen der Energiewende, der Digitalisierung zu in der Entwicklung befindlichen Bebauungsplänen und zu sonstigen Themen, die den Unternehmen am Herz liegen.“