Pressemitteilung zur Pressekonferenz am 15.10.2021 um 13 Uhr

Rocksien für Stralsund!

Melanie Rocksien-Riad (parteilos) möchte erste Oberbürgermeisterin der Hansestadt werden

 
Stralsund. Zeit für Veränderungen! Ihren Vorschlag für die anstehende Oberbürgermeister*innen-Wahl im kommenden Jahr in Stralsund haben am Freitag die SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN öffentlich unterbreitet. Mit Melanie Rocksien-Riad schicken die beiden Parteien eine gemeinsame und parteilose Kandidatin in das Rennen um das Amt des Stadtoberhaupts, das am 8. Mai 2022 gewählt werden soll.

Gemeinsam das Potenzial der Stadt ausschöpfen

Stralsund sei eine wunderbare Stadt, in der in den vergangenen Jahren schon viel geschehen sei. Doch es gebe noch unglaublich viel Potenzial, das die 44-Jährige gern gemeinsam mit den Hansestädter*innen ausschöpfen möchte.

‚Gemeinsam‘ ist einer der wichtigsten Ansatzpunkte für Melanie Rocksien-Riad. Es gehe darum, die Bürger*innen der Stadt künftig nicht nur umfassender zu beteiligen, sondern in Prozesse der Stadtentwicklung mit einzubinden. Etwa durch Ortsbeiräte oder Bürgerversammlungen in allen Stadtteilen. Entscheidend sei dabei zudem, die jüngsten und jungen Stralsunder*innen mitzunehmen und vor allem mit Jugendlichen in allen Stadtteilen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, wie sie gern in der Hansestadt leben möchten und was ihnen wichtig ist.

Visionen verfolgen und Wirtschaft stärken

Als Geschäftsführerin eines erfolgreichen Möbelhauses fühlt sich die OB-Kandidatin im Mittelstand und der Wirtschaft zu Hause. Unternehmer*innen zu unterstützen und zu fördern, gehört für Melanie Rocksien-Riad auch deshalb zu den wichtigsten Zielen, die sie verfolgen möchte. Dazu zählt auch ihre Vision, nach Möglichkeiten zu suchen, das Klinikum der Hansestadt wieder zu rekommunalisieren und in die Verantwortung der Stadt zurück zu geben, damit vor allem das Wohl der Patient*innen, aber auch der Mitarbeitenden wieder im Vordergrund steht.

Entwicklungen in der Stadt mit Weitblick

Handlungsbedarf sieht die Parteilose außerdem beim derzeitigen Verkehrskonzept. Es sei zukunftsweisend, sich darüber Gedanken zu machen, wie man etwa die Altstadt autoärmer gestalten kann, um die Lebensqualität für Anwohner*innen und Besucher*innen zu erhöhen. Unter den Aspekten des Klima- und Umweltschutzes muss in Stralsund mit neuem Blick auf das Verkehrskonzept und dessen Entwicklung geschaut werden.

Die Lust, etwas zu bewegen und positiv zu verändern, hat Melanie Rocksien-Riad dazu bewogen, ihren Hut um das Amt des Stadtoberhaupts in den Ring zu werfen. Bei einem Wahlgewinn wäre Melanie Rocksien-Riad die erste Oberbürgermeisterin der Hansestadt Stralsund.